Auch das ist Elternzeit.

Viele fragen mich, wie die Elternzeit bei mir aussieht.

Den ganzen Tag chillen?

14 Monate Urlaub?

Da muss ich viele Väter leider enttäuschen. Haushalt, Kinder, Renovierungsarbeiten etc.. Der Aufgabenkatalog ist lang! Ich habe es aber, bis jetzt, keine Sekunde bereut. Die Aufgabenteilung im Haushalt funktioniert erstaunlich gut. Tägliches saugen, wischen und aufräumen gehört in einer Großfamilie zum Pflichtprogramm. Dann noch die täglichen „Taxifahrten“ zum Training, zu Verabredungen oder sonstigen Aktivitäten wird nebenbei auch noch organisiert. Morgens sitzen Arthy und ich wie in einer Managersitzung und planen den ganzen Tag!

Mein Fazit der ersten 2 Monate:

Die Elternzeit für Väter ist eine tolle Erfahrung. So sieht man auch mal realistisch, was die Mütter tagtäglich leisten und kann sie bestmöglich dabei unterstützen. Ich kann es jedem nur empfehlen, auch wenn man dadurch leider finanzielle Einbußen hat.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s