Wir planen seit September 2018 das Haus, indem wir bereits seit 10 Jahren wohnen, zu kaufen. Jetziger Besitzer der Immobilie ist meine Schwiegermutter. Mit dem Kauf soll es noch einen kleinen Anbau, mit einem zusätzlichen Zimmer, geben (Ich habe bereits darüber berichtet)

Nach vielen Terminen bei Banken, Wohnraumförderstelle, Bauunternehmen, Architekt, Bauamt etc. war uns klar, wir schaffen und machen das!

Der Bauantrag wurde im Dezember 2018 gestellt (Wartezeit ca. 4 Monate). Die Termine bei den Bank waren auch sehr erfolgreich, sodass wir die komplette Finanzierung stehen haben. Läuft soweit alles wie geplant.

Erfreulicher Weise kommt uns das, in den Medien breit getretene, „Baukindergeld“ auch zu Gute! Bei 7 Kindern kommt eine Fördersumme von 84.000€ in den nächsten 10 Jahren zusammen. Endlich macht das Land mal was für Familien!

Nächste Woche Montag haben nun endlich den lang ersehnten Notartermin.

Gestern Abend sind wir zufälliger Weise nochmal auf die Seite der KFW gegagngen und haben gesehen, dass es nun einen Check zur Förderung gibt. Nun kommt der Hammer. Am 17.05.2019 hat die KFW ganz still und heimlich die Förderrichtlinien geändert. Auf der eigenen Homepage kann man, auf den ersten Blick, auch nichts finden. Selbst Banken, Wohnförderstelle etc. wissen davon noch nichts. In diesen neuen Richtlinien wird, unter anderem, der Kauf von Verwandtschaft erster Linie ausgeschlossen. Das war vorher nicht der Fall. Was ist Verwandtschaft erster Linie? Überall steht, dass der Schwiegersohn zum Beispiel keine Verwandtschaft erster Linie ist. Die KFW sieht es aber anders. Unsere Bank wäre sogar bereit gewesen, das Baukindergeld als Sicherheit mit aufzunehmen. Ich möchte mir nicht ausmalen, was gewesen wäre, wenn wir das gemacht hätten!

Nach telefonischer Rückfrage bei der KFW haben wir sehr unverschämte Antworten bekommen. Eine Antwort möchte ich gerne genau zitieren:

„Wir können mit unserem scheiss Geld machen, was wir wollen. Wir müssen nichts veröffentlichen!“

Das ist eine bodenlose Frechheit. In einem anderen Zusammenhang hat sie der Politik die ganze Schuld gegeben! Ich hätte niemals gedacht, dass bei einer so großen Instutition, solch unqualifizierte Mitarbeiter auf die Menschheit losgelassen werden!

Ab Juli gehe ich für 14 Monate in Elternzeit, um die wervolle erste Zeit bei meiner Familie zu sein. Nun wird es für uns ein noch größerer Kraftakt, dass finanziell zu stemmen. Aber auch das werden wir schaffen!

Das Thema Baukindergeld wurde von der Politik so groß in den Medien beworben. Warum werden solche entscheidenden Änderungen nicht öffentlich bekannt gegeben?

Für uns ist sowas ein riesen SKANDAL!

4 Kommentare

  1. Was der nich viel größere Skandal ist, ist, dass die Preise exakt um das Baukindergeld gestiegen sind. Wir haben eine Wohnung gejauft im ersten Bauabschnitt eibes zweiteiligen MFH-Bauvorhabens. Kaufvertrag war im Mai 17, im Jan 18 stand der Rohbau, eingezogensind wir im Sep 18. Wir bekommen kein BKG weil der Notarvertrag zu früh kam. Alles andere wäre also erfüllt, inkl. Einzugstermin. Soein MFH baut sich halt nur nicht in 3 Monaten. So. Jetzt ging der 2. Bauabschnitt in den Verkauf, exakt 1,5 Jahre später, und „unsere“ 4ZKB kostet exakt 50 000 € mehr. Wohlgemerkt keine Metropole oder so. Die Leute jetzt bekommen BKG – aber es bringt ihnen nicht, weil das preislich einkalkuliert wurde. Wenn man wirklich hätte Familien beschenken wollen und nicht nur Bauunternehmen reicher macgen, hätte man zu jedem beliebigen Zeitpunkt das Geld rückwurkend zahlen müssen. So ist das ganze BKG total absurd.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s